Die Geschichte der Universität Bremen

Architektur

Eine Luftbildaufnahme zeigt den Campus der Universität im Jahr 1975. Im Westen begrenzt der Uni-See das Areal, im Osten zieht eine Reihe Wohnhäuser von Horn-Lehe eine klare Grenze. Die Autobahn begrenzt das Areal nach Norden. Auf der gegenüberliegenden Se

22.01.1963

Erwerb von Grundstücken für den Bau der Universität

Titelblatt der Zeitschrift Architektur Wettbewerbe. Diese Ausgabe aus 1967 stellt einige Entwürfe des Wettbewerbs um den Generalbebauungsplan für die Universität Bremen vor.

15.09.1966

Ideenwettbewerb um einen Generalbebauungsplan für die Universität Bremen

Im Vordergrund setzen zwei Männer den Grundstein für die Universität in die Wiese ein. Ein Dackel wird von einem der Männer genötigt, sein Bein an ebendiesem Grundstein zu heben. Links stehen auf einem Sockel die Büsten von Karl Marx und Moritz Thape. Lin

11.11.1968

Grundsteinlegung für die „Marx und Moritz“-Universität

Im Vordergrund befindet sich eine rostige Rohrleitung, die über einen Graben verläuft. Ihr weiterer Verlauf verliert sich in der Wiese zwischen ein paar Sandhügeln. Am Horizont zeichnet sich die Häusersilhouette von Horn-Lehe ab.

01.08.1969

Beginn der Erschließung des Universitätsgeländes

Blick auf das dreigeschossige Gebäude mit einer Bautafel davor. In der Verlängerung der Parkallee stehen Unterkünfte für Bauarbeiter. Die Straße ist nur zum Befahren für Baufahrzeuge zugelassen, davon kündet ein Schild am rechten Straßenrand. Ein Mann und

01.02.1971

Fertigstellung Geisteswissenschaften 1 (GW1)

Blick über die kleine Wümme auf die Baustelle des Gebäudes im Sommer 1970. Im Vordergrund aufgeworfene Erdhaufen. Links stehen nur Pfeiler und Versorgungs- und Fahrstuhlschächte, der Bau des rechten Teils des Gebäudes ist weiter fortgeschritten. Hier sind

01.12.1971

Fertigstellung Naturwissenschaften 1 (NW1)

Blick aus Südosten auf das Studierendenwohnheim am Boulevard, vor dem ein Kran mit dem Richtkranz steht. Unterhalb des Boulevard steht eine Gruppe Personen, die der Eröffnungszeremonie folgen. Auf der Eben darüber sind die Flaggen Bremens und der Bundesre

27.09.1973

Richtfest im Zentralbereich

Blick von Osten auf das Gebäude mit seinen sieben Treppenaufgängen. Rechts oben überragt das Mehrzweckgebäude das GW 2. Am oberen Rand verläuft die Parkallee, an der sich unterhalb der Parkplatz der Universität anschließt. Links daneben verläuft die Enriq

15.10.1973

Beginn des Lehr- und Forschungsbetriebs im Gebäude Geisteswissenschaften 2

Ein hell erleuchteter Raum mit einem breiten Gang an dem rechts und links mit Büchern gefüllte Regale stehen und weitere Gänge abgehen. Am Ende des breiten Ganges stehen zwei Männer an einer Informationstheke.

01.10.1974

Eröffnung Universitätsbibliothek

Blick von Westen auf das Mehrzweckhochhaus (MZH), links dahinter sind Teile des Gebäudes Geisteswissenschaften 2 und über die gesamte Breite des Bildes ein Teil des Boulevards abgebildet. Im Vordergrund ganz links ragt die Mensa ins Bild, in der Mitte des

02.01.1975

Inbetriebnahme des Mehrzweckhochhauses (MZH)

Links im Bildhintergrund ein dreigeschossiger weißer Wohnbau mit großen Fenstern wird zur rechten flankiert von einem zweigeschossigen Gebäude mit Flachdach. Davor eine Wiese, die sich unterhalb des Höhenniveaus der gepflasterten Zuwege zu den Häusern bef

01.03.1975

Studentenwohnheim an der Vorstraße bezugsfertig

Im Vordergrund verläuft die Bibliotheksstraße, daran angrenzend die Wiese mit dem Mensa-See. Auf der Wiese sitzen einige Menschen und schauen auf den Mensa-See. Zur rechten Seite des Mensa-Sees erhebt sich die Mensa, deren Bezeichnung an der Vorderfront z

01.04.1975

Die Mensa öffnet ihre Türen

Blick aus Südosten vom Dach des Mehrzweckgebäudes auf die Mensa und das Dach des Boulevards. Dahinter ragt das Studierendenwohnheim heraus sowie die zwei zueinander versetzten Quader des Gebäudes Naturwissenschaften 2.

19.12.1975

Fertigstellung des Gebäudes Naturwissenschaften 2 (NW2)

Farbiges Luftbild mit Gebäuden des Berufsbildungswerks.

12.06.1976

Grundsteinlegung für das Berufsbildungswerk

Bauschild für das Zentrum für Angewandte Raumfahrttechnologie und Mikrogravitation. Auf dem Schild steht neben einer grafischen Zeichnung des Fallturms: „Hier baut die Freie Hansestadt Bremen unter Mitfinanzierung des Bundes das Institutsgebäude  mit dem

01.09.1985

Gründung des Zentrums für Angewandte Raumfahrttechnologie und Mikrogravitation

Schwarzweißaufnahme des neuen Hörsaalgebäudes am Boulevard.

10.05.1989

Feierliche Eröffnung des Hörsaalgebäudes auf dem Boulevard

Vier Fotos zeigen die schrittweise Montage der kegelförmigen Spitze auf dem Fallturm im August 1989.

28.09.1990

Der Fallturm wird in Betrieb genommen

Bausenator Schulte durchtrennt ein Absperrband und gibt damit die neue Linie 6 frei. Neben und hinter ihm stehen mehrere Männer. Außerdem ist dort eine mit Girlanden geschmückte Straßenbahn.

10.10.1998

Eröffnung der Straßenbahnlinie 6

23.04.2004

Richtfest des MARUM-Gebäudes

Bei der Einweihung des Green- IT-Housing-Center zeigt Kanzler Martin Mehrtens der Wissenschaftssenatorin Eva Quandte-Brandt das Innenleben eines Server-Schranks.

08.12.2014

Einweihung des Green-IT-Housing-Centers erhöht Energieeffizienz des Serverbetriebs

Der Bücherturm sieht aus wie ein riesiger, weißer Quader.


19.11.2016

Die Staats- und Universitätsbibliothek Bremen bezieht neuen Bücherturm